Ungelegte Eier

Irgendwann einmal würde ich gerne einen längeren Abriss darüber schreiben, wie die etablierten Parteien und die Medien (Presse) selbst dazu beigetragen haben, den politischen Diskurs zu zerstören, wenn ich mal Zeit dafür hätte.
Dabei wäre jeweils zu betrachten:
– die Verflachung politischer Diskussionen durch die Akteur*innen,
– Personalisierung und Selbststilisierung als Ersatz für Programmatik,
– die Reduzierung der Bürger*innen zu Konsument*innen (Politik hat nur noch zu “liefern”)
– Oberflächlichkeit und Skandalisierungsjournalismus usw.
Irgendwann später mal würde dem eine Erörterung folgen, ob und wie das überhaupt wieder korrigiert werden kann, und, wenn nein, wie progressive Politik im Zeitalter der Zuschauerdemokratie noch möglich sein könnte (Abschied von der Partizipationsromantik, Planungszellen statt Plebiszite, Professionalisierung der Progressiven usw.).
Aber ich habe voraussichtlich keine Zeit dazu.
Manche mögen sagen: “Zum Glück!”

Kommentieren ist momentan nicht möglich.