Ungelegte Eier

22. Februar 2017

Irgendwann einmal würde ich gerne einen längeren Abriss darüber schreiben, wie die etablierten Parteien und die Medien (Presse) selbst dazu beigetragen haben, den politischen Diskurs zu zerstören, wenn ich mal Zeit dafür hätte. weiter…

Let’s have a party!

18. Februar 2017

Angeblich soll unsere Sprache ja reich an Möglichkeiten sein, die geschlechtliche Vereinigung zweier oder mehrerer Menschen zu bezeichnen. Da nimmt es doch wunder, dass viele sich mit einer Formulierung aus einer anderen Sprache behelfen, die ausnahmsweise bzw. ausgerechnet in diesem Falle ein wenig armselig ausfällt: „Sex haben“. weiter…

Nachbetrachtungen

24. Januar 2017

Was der AfD ja hervorragend gelingt, ist die Erlangung von Aufmerksamkeit. Dass sie „totgeschwiegen“ werde, glauben nur noch die völlig Bekloppten. Nein, vielmehr springen Medien und Politik zielsicher auf jede AfD-Sau, die durchs Dorf getrieben wird. Und das ist das Problem: Über echte Probleme wird nicht mehr diskutiert, weil die AfD die Themen vorgeben darf.
Dass die strukturellen Probleme, vor denen unser Land steht, auf Flüchtlinge zurückzuführen seien, ist eine absurde Vorstellung, aber alle tun so, als sei genau das der Fall. Also reden wir über eine angebliche „Flüchtlingskrise“ statt über die realen Krisen, in denen wir stecken. Und wir reden über die Rede des Björn Höcke, die er am 17. Januar 2017 in Dresden vor einem Haufen Gesinnungsgenossen gehalten hat. weiter…

Kultur, mehr oder weniger hoch

15. Dezember 2016

Vor fast zwei Wochen habe ich dem Deutschen Musikrat eine E-Mail geschrieben und keine Antwort erhalten. Na gut, dann werte ich das eben hier aus… weiter…

Intern

12. Juni 2016

Twitter ist doof: Man reagiert auf meinungstarke Twitter*innen, und wenn es eng wird, kommt die Feststellung “ich finde das nicht zielführend sowas in 140 Zeichen online zu diskutieren”. Tja! weiter…

Vorsichtiger Optimismus

16. März 2016

Das Ergebnis der “Weimarer Verhältnisse” ist allenthalben bekannt. Wenn heute von “Weimarer Verhältnissen” (armes Weimar!) die Rede ist, könnte mich das glatt zum besorgten Bürger machen. Aber: Ganz so schlimm ist es doch wieder nicht. Der Kampf gegen die Dummheit wird zwar solange dauern, wie die Menschheit existiert, aber man wird dem gegenwärtigen Aufstieg der Rechten wiederum auch nur gerecht, indem man ihn als einen aufhaltsamen beschreibt.
weiter…

Bedauerlich

8. Januar 2016

Vorgestern besprach Prof. Dr. Werner J. Patzelt das Buch “Pegida. Spaziergänge über den Horizont” im Feuilleton meiner Heimatzeitung. Auf das Vorwort ging er nicht näher ein, obwohl es von einer bekannten Persönlichkeit, nämlich Michael Beleites, verfasst worden ist. Ich halte dieses Vorwort für ein weiteres Beispiel für den Einbruch des Irrationalismus a) in das Denken eines Einzelnen und b) in den politischen Diskurs, wie er insbesondere für Sachsen typisch ist. Ein paar Anmerkungen von mir finden sich hier.

Zur AfD

15. Oktober 2015

Es ist ein bisschen lästig, mit zwei Blogs zu hantieren (der eine ist etwas “privater” als der andere). Ich verweise hier mal auf Anmerkungen zum Umgang mit der AfD, die ich woanders niedergeschrieben habe:
http://achim-wesjohann1.de.v079870.kasserver.com/?p=130

Politische “Bildung”

30. Juli 2015

Wenn das Volk der Souverän sein soll, sollte es wissen, wie seine politischen Institutionen funktionieren. Leider ist das bei vielen Menschen nicht der Fall (was man in Gesprächen oft schnell feststellen kann). Politische Bildung ist eine wichtige Aufgabe zur Ermächtigung der Bürgerinnen und Bürger und damit zur Stärkung der Demokratie - es gibt noch viel zu tun, und es sollte kontinuierlich darüber nachgedacht werden, wie politische Bildung in der Qualität und in der Reichweite verbessert werden kann. weiter…

Wie Rechte denken

4. Juni 2015

Ich habe heute mal auf die Homepage der “Jungen Freiheit” geschaut und da einen vielsagenden Satz gelesen: weiter…